Herzlich willkommen!

Mitgliederinformation 1/2014

05.06.2014

Zum Download der Mitgliederinformation 1/2014 (PDF).

Hermann Hesse-Jahrbuch Nr. 6

14.04.2014

Die Internationale Hermann-Hesse-Gesellschaft hat soeben ihr 6. Hermann-Hesse-Jahrbuch vorgelegt. Schwerpunkt des Jahrbuchs ist das Thema "Hermann Hesses Religiosität". Es kann über den Buchhandel unter der ISBN 978-3826054600 bezogen werden und kostet 24 Euro.

Hier die bibliographischen Daten sowie das Inhaltsverzeichnis des Bandes: 

Hermann-Hesse-Jahrbuch. Band 6.

Hrsg. von Mauro Ponzi in Zusammenarbeit mit Michael Limberg im Auftrag der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft. Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg 2014,125 S, 24 Euro, ISBN-13: 978-3826054600, ISBN-10: 3826054601. 

Inhaltsverzeichnis 

Vorwort

I Hermann Hesses Religiosität

Volker Michels: „Auf den Einzelnen kommt es an!“ Zur Aktualität von Hermann Hesse.

Mauro Ponzi: „Zwei Hälften eines Ringes“. Rudolf Alexander Schröder und Hermann Hesse.

Michael Limberg: „Urbild des vom Gott auserwählten und [...] geschlagenen Dichters“. Hermann Hesses Beziehung zu Friedrich Hölderlin.

Albrecht Esche: Hermann Hesse zwischen pietistischer und fernöstlicher Religiosität.

Christoph Gellner: Literarische Begegnungen mit dem Islam.

Jürgen Nelles: Kunst und Künstler im Erzählwerk Hermann Hesses.

Tim Lörke: Die Totalität der Kultur. Das Glasperlenspiel und die bildungsbürgerliche Ideologie.

II Besprechungen

Detlef Haberland/Geza Horvath (Hg.): Hermann Hesse und die Moderne. Diskurse zwischen Ästhetik, Ethik und Politik. Praesens Verlag, Wien 2013 (Jürgen Below)

Wiebke-Marie Stock: Denkumsturz. Hugo Ball – Eine intellektuelle Biographie, Wallstein, Göttingen 2012, pp. 242; Oliver Ruf: Zur Ästhetik der Provokation. Kritik und Literatur nach Hugo Ball, transcript, Bielefeld 2012 (Gabriele Guerra)

III Mitteilungen

Hans-Martin Dittus: Mitteilungen aus der Gesellschaft.

Andrea-Johanna Florian: Namaste – Hermann Hesse! Ein Bericht über meinen Aufenthalt bei Ramesh Adhikari: Präsident der Hermann Hesse-Gesellschaft Nepal Juli/August 2013.

Die Internationale Hermann-Hesse-Gesellschaft ist im Internet unter www.hessegesellschaft.de erreichbar. Die postalische Adresse lautet: Internationale Hermann-Hesse-Gesellschaft, c/o Stadtverwaltung Calw, Salzgasse 13, D-75365 Calw. Mail: hessegesellschaft(at)calw.de.

Erstellt vom Kulturbüro Herbert Schnierle-Lutz

Weitere Vorteile für die Mitglieder

14.04.2014

Eintrittsermäßigung für das Hermann-Hesse-Höri-Museum in Gaienhofen
Für die Mitglieder der Gesellschaft beträgt bei Vorlage der Mitgliedskarte der Museumseintritt 4,50 EUR anstatt 5 EUR.
Sollte gleichzeitig noch die Gästekarte vorgelegt werden, beträgt der ermäßigte Eintritt 4 EUR.

Bei den Gaienhofener Hessetagen gibt es bei Vorlage der Mitgliedskarte bei der Buchung von Einzelvorträgen 1 EUR Ermäßigung.
Bei Buchung des Gesamtpaketes aller Vorträge werden 20 % Ermäßigung gewährt, hier gibt es auf die Mitgliedskarte der Gesellschaft keine weitere Ermäßigung.

15. Int. Hermann Hesse-Kolloquium

15.02.2014

Das 15. Int. Hermann Hesse-Kolloquium findet in Collina d`Oro –Montagnola- Tessin, Schweiz statt.
Diese schöne Nachricht hat uns Frau Regina Bucher, Direktorin der Fondazione Hermann Hesse übermittelt.
Der konkrete Termin wurde ebenfalls bereits mitgeteilt: 9. und 10. Oktober 2015.

Freier Eintritt in das Museo Hermann Hesse in Montagnola

15.02.2014

Freier Eintritt in das Museo Hermann Hesse in Montagnola bei Vorlage des Mitgliedsausweises der Mitglieder der Int. Hermann Hesse Gesellschaft. Diese sehr erfreuliche Mitteilung geben wir ebenfalls gerne weiter und wünschen, dass die Mitglieder fleißig Gebrauch von diesem Angebot machen.

"Der poetischen Wahrheit nachgehe(n)"

28.09.2013

Die Vorträge des 14. Int. Hermann Hesse-Kolloquiums erschienen im September 2013 im Wehrhahn Verlag, Hannover. Der Band selbst kostet 16 € zzgl. 4 € für Verpackung und Porto, insgesamt also 20 €.

Inhaltsverzeichnis (PDF)